Schifamhunde.de

Der besondere Familienhund

Schifamhündin Felice begleitet Schulunterricht in der Grundschule

Hallo!

Ich bin die Besitzerin von “Felice“ einer inzwischen sieben Monate alten Schifamhündin.

Seit nun vier Monaten begleitet sie mich regelmäßig in den Unterricht einer Grundschule. Sie ist sehr kinderlieb, ruhig und zutraulich. Die Hündin reagiert gelassen auf plötzliche Geräusche im Klassenraum und lässt sich geduldig von den Kindern streicheln und „knuddeln“. In einem Eignungstest hat sie alle positiven Eigenschaften gezeigt, die ein Hund im Schuleinsatz haben sollte. Bereits mit fünf Monaten konnte sie eine spezielle Schulhundausbildung beginnen. Dort macht sie alle Übungen ohne Probleme mit.

 

felice1

 

 

 

Im Rahmen der Leseförderung bekommt die Schifamhündin „Felice“ regelmäßig in einer Lesestunde von den Kindern vorgelesen. So erhalten auch schwache Leser die Chance ohne Wertung ihre Lesefähigkeit zu trainieren. Dabei legt sie sich gerne auf die Beine der Kinder und ruht sich aus.

 

 

felice2

 

Die Kinder genießen es die Hündin zu streicheln und zu pflegen. Dadurch lernen die Schüler viel über den Umgang mit Hunden. Besonders gerne lässt sich „Felice“ am Bauch kraulen.

 

felice3

Ihr Lieblingsplatz ist unter dem Lehrerpult, von wo aus sie die Kinder gut beobachten kann……zumindest bis sie eingeschlafen ist

 

Studien haben nachgewiesen, dass bereits die bloße Anwesenheit eines Hundes dieHerzfrequenz und den Blutdruck senken kann. Das Hormon Oxytozin wird ausgeschüttet, welches ein Wohlgefühl und Handlungsbereitschaft erzeugt. Dadurch wirkt ein Schulhund gerade bei Leistungsdruck vor Arbeiten besonders stressreduzierend.

felice4

Sie legt sich aber auch gerne mitten ins Geschehen zu den Kindern und Füße können für sie ein prima Kopfkissen sein. .